CHRISTKATHOLISCHE KIRCHGEMEINDE BERN


Herzlich willkommen

Wir sind die Kirchgemeinde mit katholischer Tradition inmitten des UNESCO-Welterbes der Berner Altstadt. 

Wir laden Sie freundlich ein zu den Gottesdiensten in der Kirche St. Peter und Paul, direkt neben dem Rathaus Bern.


Adventskalender

Pastoralkonferenz der Christkatholischen Kirche der Schweiz

* * *  Hier gelangen Sie zum Adventskalender  * * *

 

Öffnen Sie gleich das heutige Türchen.

 


COVID-19

  

 

Für Besuche in Gottesdiensten gelten ab

sofort folgende Regeln:

 

- Maskenpflicht

- Erhebung der Kontaktdaten

-  Zertifikatspflicht und Maskenpflicht ab 50 Personen

- Sicherheitsabstand 1.5 m

 

 

 

Unsere Gottesdienste feiern wir wie folgt: 

Sonntag, 10.00 Uhr

Mittwoch, 18.30 Uhr

 

 

Wir bitten weiterhin um Verständnis

für die getroffenen Massnahmen.   

 

 



IMPULS - GEDANKEN...

... zum 2. Advent

Sonntag, 5. Dezember

von Pfrn. Anna Maria Kaufmann

 

 

 


 

Wer bist du?

wollen die Juden von Johannes wissen. Eine völlig banale, alltägliche Frage, nicht wahr? Vorstellungsrunden, Visitenkarten, Namensschilder, Adressenverzeichnisse und dieser Tage Zertifikate. Es gibt viele Mittel, um zu erfahren, mit wem wir es zu tun haben. Es ist offensichtlich, dass wir solche Informationen brauchen, um uns auf jemanden einzulassen. Wir wollen einordnen können, wohin diese Person in unserem Wertesystem und Weltbild gehört, ob sie vertrauenswürdig ist. Im Evangeliums-Text gibt Johannes vorerst nur Negativantworten. Er zählt auf, wer er nicht ist. Damit bringt er schon einmal die Erwartungshaltung der Fragenden durcheinander.

 

Hier gelangen Sie zum kompletten Text.


Wort zur Woche vom 28. November

 

von Pfr. Christoph Schuler 

  

2. Advent

Gottes Liebe trägt uns durchs Leben


 

 

Schon ist die erste Woche des Advents vergangen. Warmes Kerzenlicht und bunte Lichterketten lassen uns eintauchen in diese besondere Zeit. Es ist auch eine Zeit, an liebe Menschen zu denken: solche, die nicht mehr unter uns sind, und solche, die wir beschenken möchten. 

Heute entzünden wir am Adventskranz die zweite Kerze. Sie sind eingeladen, dazu die zweite Strophe des Liedes „Wir sagen euch an den lieben Advent“ (CG 535) zu singen und dann zu beten:

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und

des Heiligen Geistes. Amen.

 

Gott, Licht im Dunkel dieser Tage, 

damals, bevor Jesus kam, wusste keiner, wann es geschehen würde. 

Einige erwarteten dich, Johannes der Täufer, Maria, Josef. 

Auch heute warten Menschen, solche, die dich kennen, 

und solche, die dich nicht kennen. 

Komm und zeige dich in unserer Zeit. 

Komm und tröste die Traurigen. 

Komm und bring Gerechtigkeit und Frieden. 

Komm, Jesus Christus, wir warten auf dich.

Amen. 

 


Hören wir nun auf die Worte aus dem Brief des Apostels Paulus an die Gemeinde in  Philippi  1,8-11

Denn Gott ist mein Zeuge, wie ich mich nach euch allen sehne im Erbarmen Christi Jesu. Und ich bete darum, dass eure Liebe immer noch reicher an Einsicht  und jedem Verständnis wird, damit ihr beurteilen könnt, worauf es ankommt.

Dann werdet ihr rein und ohne Tadel sein für den Tag Christi, erfüllt mit der Frucht der Gerechtigkeit, die durch Jesus Christus kommt, zur Ehre und zum Lob Gottes. 

 

Als Hilfe zur persönlichen stillen Meditation können wir uns folgende Fragen stellen:

Paulus verspürt Sehnsucht nach den Christinnen und Christen in der Stadt Philippi. Aber es ist eine besondere Sehnsucht: sie ist verbunden mit der Liebe, die Jesus für diese Menschen hat.

In einem Moment des stillen Nachdenkens fragen wir uns:

* Jesus hat uns geliebt. Wo lasse ich mich von seiner Liebe ergreifen? (Stille)

* Die Liebe versucht den anderen zu verstehen und stösst dabei auch an Grenzen. Wen möchte ich tiefer verstehen und lieben? (Stille)

* Wie beurteile ich, worauf es ankommt? Welchen Massstab lege ich an? (Stille)

 

Nun lasst uns ein Lied anstimmen: Ubi caritas, im CG bei der Nummer 886 zu finden.

 

Zu den Fürbitten können wir uns auch erheben:

 

Wir stehen im Advent und erwarten hoffnungsvoll dein Kommen in unsere Welt, o Herr. Höre auf unsere Bitten und schenke uns dein Heil:

* Für alle, die dein Kommen verkünden: dass sie mit ihrem Tun und Sprechen dir den Weg bereiten. 

* Für alle, deren Leben bedroht ist wegen Terror und Verfolgung: lass sie Menschen finden, die ihnen Gutes tun.

* Für alle, die Verletzungen und Wunden in sich tragen: schenke ihnen

die Kraft zum Verzeihen. 

* Für alle, die dich weder suchen noch erwarten: lasse sie durch uns

deine hoffnungschenkende Gegenwart erfahren.

 

Jesus Christus, du bist Mensch geworden, damit wir das Leben haben und es in Fülle haben. Dafür danken wir dir und preisen dich jetzt und alle Tage und in Ewigkeit. Amen.

 

Wir schliessen unser Gebet ab mit dem Vaterunser und dem Segen.

 

Gott hat Dunkel und Licht geschaffen 

und er wird als Licht der Welt erscheinen.

Der Schöpfer des Lichtes erhelle unsere Tage.

Er schenke uns und allen Menschen in Not seinen Frieden.

Das gewähre uns der barmherzige Gott, 

der Vater, der Sohn und der Heilige Geist.

Amen.

 

Wir wünschen Ihnen einen schönen 2. Advent.

Pfr. Christoph Schuler



Veranstaltungen in den nächsten Tagen

Nähere Informationen finden Sie unter Aktuelles oder in der Agenda.


   

Mo., 29.11., 14.30 h Gemeindeverein : Qi Gong

Mi., 01.12., 18.30 h Abendmesse, Pfrn. Anna Maria Kaufmann

So., 05.12., 10.00 h 2. Adventssonntag, Eucharistiefeier, Pfrn. Anna Maria Kaufmann

So., 05.12., 17.00 h Offenes Adventssingen in unserer Kirche

Mo., 06.12., 14.00 h Gemeindeverein : Adventsnachmittag

 


Kontakt

Anna Maria Kaufmann 

Pfarrerin

T 031 318 06 57

T 079 928 13 05

anne-marie.kaufmann@ckkgbern.ch

 

Christoph Schuler 

Pfarrer

T 031 318 06 56

T 079 560 48 79

christoph.schuler@ckkgbern.ch