lichtschale & Raum der stille


Foto: Dominique Uldry
Foto: Dominique Uldry

Neugestaltung der Nordapsis

St. Peter und Paul, Bern 

 

Raum der Stille und des Lichts 2020

Judith Albert & Gery Hofer

 

Seit mehr als zwei Jahren arbeitet das Künstlerpaar Judith Albert & Gery Hofer an einem Begegnungs- und Besinnungsraum in St. Peter und Paul. Initiantin dieser Intervention ist die Kunsthistorikerin Marianne Gerny. 

 

Die Neugestaltung der Nordapsis sieht einen Raum der Stille und des Lichts vor. Die Passage vom nördlichen Westeingang ins Mittelschiff lädt ein zum Innehalten. Die nördliche Apsis erhält ein Gegenstück, das im Süden prägend ist: Der Kreis, der nun als Basis vollendet wird.  Dieser Raum wird dominiert von einer Messingschale, die geprägt ist von den Hammerschlägen des Kupferschmieds. Der Abschluss der Schale ist mit mandel- oder blattförmigen Öffnungen versehen und mit schwarzem Sand gefüllt. Hier dürfen die Besucher lange Kerzen anzünden. Die golden reflektierende Schale wird im Kreisrund von Sitzgelegenheiten aus gebogenem Stahl umgeben.

Der Raum der Stille und des Lichts hat die Atmosphäre eines besonderen Raumes. Er empfängt uns für Einkehr und Besinnung, sei es solitär oder gemeinsam in einer intimen Gruppe.

Mit der Neugestaltung von Judith Hofer & Gery Hofer hat die Nordapsis ihre einstige kultische Nutzung wiedererlangt.

Esther Maria Jungo

Foto: Dominique Uldry
Foto: Dominique Uldry