Kirchenchor

Proben

Dienstags, 19.45–21.30 Uhr

im Kirchgemeindesaal

 

Kontakt

Katja Flückiger

peterundpaul@singenimchor.ch

 

Unsere Hompage

www.singenimchor.ch

 

Jahresprogramm

Singen Sie mit!

Interessierte Sängerinnen und Sänger sind herzlich zu den Proben eingeladen.

Nähere Auskunft erteilt Ihnen gerne Frau Katja Flückiger.


Wir

Der christkatholische Kirchenchor hat eine lange Tradition. Er sieht seine Aufgabe hauptsächlich in der Mitwirkung im Gottesdienst (ca. ein Mal pro Monat). Dabei werden ganz unterschiedliche Werke gesungen: vom einfachen Lied über den Gospel zur Motette oder grossen Messe.

 

Die Sängerinnen und Sänger sind alle musikinteressiert und haben eine funktionierende Stimme, welche zu Beginn jeder Probe mit einer kleinen Stimmbildungssequenz «aufgewärmt» wird. Nicht alle können Noten lesen, aber sie haben ein gutes Ohr und ein Gespür für Melodie und Harmonie entwickelt.

 

Höhepunkte der Tätigkeit des Chores sind die Konzerte, die etwa einmal im Jahr, meist zusammen mit einem befreundeten Chor, durchführt werden.

 

Wie wäre es mit einer «Schnupperprobe»? Einfach vorbeikommen oder sich an die Mailadresse unter Kontakt wenden. Wir freuen uns auf Sie!

 

Projekte

Grosses Festkonzert im Rahmen der Chortage

5. Mai, 17.00 Uhr

In der Augustinerkirche Zürich 

 

Dieser Anlass findet alle fünf Jahre statt, und bringt die Chöre der Christkatholischen Kirche zu einem gemein-samen Konzert zusammen. Das Musikprogramm wird vielfältig und interessant.

Die Gruppe Nord mit den Chören aus Magden, Obermumpf, Möhlin und Rheinfelden singt von Georg Friedrich Händel den Psalm 100 «Chandos – Jubilate».

Die Gruppe West-Ost mit den Chören von Bern, Solothurn, Schönenwerd-Niedergösgen, Zürich und St.Gallen singt das Kyrie und Gloria aus der Messe für C-Dur von Josef Rheinberger.

Der Bistumschor Voces Laudis und die Elisabethenkantorei Zürich bringen eine Uraufführung von Eugen Meier zum Klingen – die Vertonung des Sonnengesangs von Franz von Assisi: «Herr, mache mich zum Werkzeug deines Friedens».

Die vereinten Chöre singen das bekannte «Verleih uns Frieden gnädiglich» von Felix Mendelssohn. Eine kleinere Chorgruppe singt zum Schluss eine weitere Uraufführung von Eugen Meier – die Vertonung des Gebets von Bruder Klaus «Mein Herr und mein Gott». Eugen Meier ist in Wettingen geboren und gründete den Aargauischen Singkreis. Später war er lange Jahre Musikdirektor in Visp im Kanton Wallis und komponierte zahlreiche Auftragswerke.


Uraufführung am Patrozinium

1. Juli, 17.00 Uhr

Kirche St. Peter und Paul, Bern

 

Wir haben die grosse Ehre, an der Uraufführung eines Werkes der Komponistin Marina Sobyanina mitzuwirken.

Es handelt sich um eine Auftragskomposition des V. Internationalen Kirchenmusikkongresses. Die Uraufführung durch den verstärkten christkatholischen Kirchenchor findet in der Kirche Peter und Paul, Bern, am 1. Juli um 17.00 Uhr statt. Marina Sobyanina (1986) ist gebürtige Russin. Sie studierte Klavier/Gesang und Kunstgeschichte in Moskau und Komposition in Schwenden. In Bern, wo sie inzwischen lebt, erwarb sie das Bachelordiplom in Komposition bei Christian Henking und schloss dann ihre Studien in Graz bei Beat Furrer mit dem Master ab.

Was die Kirche und deren Rituale betrifft, kennt sie sich sehr gut aus, sie beherrscht auch die lateinische Sprache ausgezeichnet.

 Sie tritt ebenfalls als Sängerin und Pianistin auf und ist in der Jazzmusik ebenso zu Hause wie in der Klassik.