Berner Spurensuche

Die Berner Spurensuche - sie bietet einen öffentlichen Raum, in der Osterzeit Grundfragen und Grundwerte zu thematisieren und zu bedenken. Sie gibt Möglichkeit zur Ruhe und Besinnung, das der Alltagshektik entgegengesetzt wird. Es geht um kontemplatives Innehalten, nicht um rasche Information. Sie will auf dem Hintergrund des christlich-abendländischen Denkens eine Brücke zwischen moderner Gesellschaft und Kirche schlagen, was unserer christkatholischen Tradition entspricht. Sie lädt Persönlichkeiten aus Kultur, Wirtschaft, Politik und Kirche ein, aus ihrer Perspektive Gedanken zum Thema der Reihe zu äussern. Dies geschieht in einem liturgischen Rahmen, der aus einem Bibeltext, dem Vater unser und einem Segen besteht. Musik vertieft und umrahmt das Ganze. Im Anschluss bietet ein Apéro die Möglichkeit für Begegnung und Gedankenaustausch.

 

Verschiedene Musiker begleiten jeweils die einzelnen Redner musikalisch.

 

Die Kirche St. Peter und Paul wird zu einem lebendigen Ort des Betens und Denkens mitten in der Berner Altstadt!

 

Den aktuellen Flyer finden sie hier: 


Aktuell

Thema: Tabubruch - gibt es das noch?

 

Jeweils Dienstagmittag

12.15 – 12.45 Uhr

 

Dieses Jahr sprechen für Sie:

 

25. AprilHeinz Däpp, Journalist

Musikalisch begleitet von Daniela Giacobbo, Kontrabass

02. Mai - Dr. Brigitta Rotach, Thoelogin, Leiterin Kulturprogramm im Haus der Religionen.

Musikalisch begleitet von Jürg Brunner, Orgelimprovisationen

09. Mai - Prof. Dr. Antonio Loprieno, Ägyptologe, ehem. Rektor der Uni Basel.

Musikalisch begleitet von Simon Bilger, Harfe

16. Mai - Nationalrat Kurt Fluri, Stadtpräsident von Solothurn.

Musikalisch begleitet von Peter Horisberger, Vibraphon.

Rückblick 2016

Gerne blicken wir auf die Spurensuche im letzten Jahr zurück:

 

Thema: Schöpfung

 

26. April Dr. phil. nat. Matthias Kamber, Direktor Antidoping Schweiz und Daniel Woodtli, Trompete

 

3. Mai Pedro Lenz, Schriftsteller und Srdjan Vukasinovic, Akkordeon 

 

10. Mai Dr. Gerda Hauk, Präsidentin des Vereins Haus der Religionen und Martin und Cécile Affolter, Flöten und Christine Brechbühl, Orgelpositiv

 

17. Mai Dr. Meglena Plugtschieva, Botschafterin der Republik Bulgarien und Johann Sonnleitner und Helene Ringgenberg, Cambalo

Archiv

2016 : Schöpfung

Referate unserer Gäste

Dr. Matthias Kamber

Pedro Lenz

Dr. Gerda Hauck

Dr. Meglena Plugtschieva

 



Weitere Informationen zu den Spurensuchejahren 2010 – 2014 finden Sie hier.